Max Wild Berkheim London Kaufmann International Ausbildung Azubi

Kaufmann International 2017

Für den Titel des „Kaufmann International“ besuchte ich für drei Wochen das European College of Business and Management (ECBM) in London. Dieses zentral gelegene College ist die Bildungsakademie der Deutsch-Britischen Industrie- und Handelskammer (AHK), welches Kurse für die Weiterbildung zum Kaufmann International anbietet.

 

Während unseres gesamten Aufenthalts wurden wir in britischen Gastfamilien im Osten Londons untergebracht. Die meisten Schüler wohnten in den Stadtteilen South Woodford, Woodford und Gants Hill. Mit einer Kursgröße von 22 Schülern wurden unter anderem die Themeninhalte „Britain in the EU“, „Corporate Social Responsibility“ und „London World City“ in englischer Sprache unterrichtet. Zu Beginn musste jeder Schüler eine kurze Präsentation über den Betrieb halten und diesen kurz mit den wichtigsten Punkten beschreiben.

 

Neben dem Unterricht selbst, wurden von einem uns begleitenden Lehrerteam unserer Berufsschule in Kempten zudem Ausflüge zu Sehenswürdigkeiten Londons organisiert. Jeder Schüler musste eine kurze Präsentation über eine Sehenswürdigkeit vorbereiten. Diese wurden während der Ausflüge vorgetragen.

 

In der letzten Woche des Programmes standen die Prüfungen an: eine mündliche Präsentationsprüfung, eine schriftliche Prüfung und eine 1.000 Wörter umfassende Ausarbeitung zum mündlich präsentierten Thema.

 

Abschließend kann ich zu dem dreiwöchigen Aufenthalt in London nur Gutes sagen. Sich in einer solch großen Stadt zu Recht zu finden, gibt einem nicht nur Selbstvertrauen, sondern verbessert auch spürbar die Englisch-Kenntnisse, da es keine andere Möglichkeit gibt, als Englisch zu sprechen. Zum Abschluss möchte ich mich recht herzlich bei der Firma Max Wild bedanken, da mir diese den Auslandsaufenthalt erst ermöglicht hat.

 

Dennis Grüner, Auszubildender Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung

 



Tagebuch

19. März 2017

Ich bin soeben bei meiner Gastfamilie in London angekommen und konnte schon ein paar erste Eindrücke von London sammeln.

 

 

 

23. Marz 2017

Wir haben in den letzten 3 Tagen unter anderem ein paar Stadtrundgänge gemacht, bei denen der Big Ben, der Palace of Westminster, die Tower Bridge,... besichtigt wurden.

Jeder aus unserer Klasse musste eine kleine Präsentation über eine Sehenswürdigkeit machen, diese wurden in die Touren "integriert".

Die Fahrten mit der "London-Underground" funktionieren nun auch endlich. :)

Gestern Abend besuchten wir das Musical "Matilda" in der Earlham Street. Von den Anschlägen hier bekamen wir nicht viel mit, da wir zu der Zeit als Klasse geschlossen im College waren. Es ist nur zu spüren, dass zurzeit mehr Polizisten unterwegs sind, und dass gestern unmittelbar nach dem Attentat mehrere Hubschrauber über London kreisten.

 

 

 

29. März 2017

Wir haben diese Woche das London Dungeon besucht, das ist eine Art Geisterbahn/Gruselkabinett mit echten Darstellern, das über die Geschichte von London erzählt.

Zudem sind wir jetzt alle mitten in den Vorbereitungen unseres "Executive Summary". Das ist eine Ausarbeitung über ein vorher ausgewähltes Thema. Dieses muss 1000 Wörter lang, und komplett auf Englisch geschrieben sein.

Zu dieser Ausarbeitung muss dann anschließend noch eine 10-15 minütige Präsentation gehalten werden, in dieser sollen die bereits geschriebenen Aspekte nochmals erläutert werden.

Neben dem Pflichtprogramm sind wir noch ein bisschen auf Sightseeingtour gewesen. Diesmal haben wir ein Anwesen namens Eltham Palace besucht, zudem waren wir im Queen Elizabeth Olympic Park, dort haben wir uns unter anderem das Aquatics Centre und das London Stadium von West Ham United angesehen.

 

 

 

6. April 2017

Mein letzter Bericht aus London.

Diese Woche haben wir nur einen "Pflichtausflug" mit unseren Lehrern gehabt. Dieser ging ins Madame Tussauds zu den Wachsfiguren.

Diesmal hatten wir also mehr Freizeit, welche wir natürlich auch genutzt haben. :) Am Sonntag letzte Woche (2. April) machten wir eine Stadiontour durch das London Stadium. Dort trägt die Premiere League Mannschaft West Ham United, seine Heimspiele aus.

Ebenso fuhren wir in der Abenddämmerung mit dem London Eye. Es war wirklich cool Londons Skyline bei Dunkelheit zu betrachten.

Zudem konnten wir heute einen Rennsimulator von Mercedes testen. Wir durften in ein Formel 1 - Auto einsteigen und von dort aus ein paar virtuelle Runden in Silverstone drehen. (Der Simulator selber stand bei einem Mercedes-Benz Händler in einem der größten Einkaufszentren.)

Morgen steht die Präsentationsprüfung, und am Freitag die schriftliche Prüfung an. Die Abgabe für unser "Executive Summary" ist auch am Freitag.

Nach den Prüfungen ist das Abenteuer England auch schon wieder vorbei, die drei Wochen sind schneller vergangen als gedacht, hier gibt es so viel zu sehen ...