Max Wild, Ausbildung, 2017